Archive for the ‘Wein-und Genusskultur’ Category

Nussknackerkekse mit Walnuss – Mandel – Karamell

Auf vielfachen Wunsch hier das beliebte Rezept für die Nussknackerkekse:
Abgewandelt aus essen&trinken

Teig:
250 gr. Butter zimerwarm
80 gr Puderzucker
1 Prise Salz
mit dem Knethaken verrühren

2 Eier  kurz unter arbeiten

500 gr. Mehl + 4 Eßl. kaltes Wasser
erst mit dem Knethaken, dann mit den Händen kneten.
Teig 2 Std. kalt stellen.

Danach auf ein gefettetes Backblech (40×30) ausrollen.
Mit der Gabel mehrmals einstechen im im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 15 – 17 Min. auf der untersten Schiene backen.

Belag vorbereiten:

120 gr. Walnusskerne grob gehackt
120 gr. Butter
80 gr. Honig
8 Eßl Schlagsahne
3 Eßl. Orangensaft
200 gr. Zucker
200 gr. Mandelstifte
150 gr. fruchtige Orangenmarmelade

Butter, Honig, Sahne, O-Saft und Zucker aufkochen. Mandeln und Walnüsse unterrühren. Erneut kurz aufkochen.

Den vorgebackenen Teig gleichmässig mit Marmelade bestreichen und die Mandelmasse darauf verteilen.
Weitere 13 – 15 Min. auf der 2. Schiene von unten backen.
In kleine Quadrate schneiden und geniessen.
Getrocknete Granatapfelkerne & Hanfsamen geben noch einen kleinen Kick.

Dazu passt perfekt eine Huxel Auslese vom Weingut Schönhals.


Tipp: Advent im Weingut

weihnachtskarte jp klein


Danke sagen mit Wein

Hier noch ein Geschenk-Tipp für Ihr persönliches Danke-Schön:
Ob zur Weihnachtszeit oder einfach so, es gibt sicher auch bei Ihnen Anlässe um DANKE zu sagen.

Wir haben eine limitierte Auflage unseres MUT:Weines mit der Botschaft:  DANKE ausgestattet.
Gerne versenden wir Ihren ganz persönlichen DANKE Wein an Ihre Freunde oder Kunden.

Wert der Einzelflasche : 20 Euro

Fragen Sie uns nach einem Angebot für Versand im Präsentkarton plus Verpackung.

 


Weingut Wick: Biowein mit Charakter

Internationaler Red Dot Award Communication Design für Pfälzer Bio-Weingut Wick

Das Weingut Wick im Zellertal erhält den begehrten internationalen Red Dot Award Communication Design. Beauftragt für den neuen Firmenauftritt des Familienweingut im pfälzischen Zellertal haben Martina & Jochen Wick die renommierte, in der Weinszene jedoch neue Agentur New Cat Orange aus Wiesbaden Erfrischend anders und voller Persönlichkeit ist die Neugestaltung schon vorher mit einer Auszeichnung bei den European Design Awards belohnt worden. Und nun auch mit dem internationalen Red Dot Award Communication Design 2014 in der Kategorie Packaging Design.

Die Agentur hat gängige Gestaltungsmuster durchbrochen. Im Gespräch mit Martina & Jochen Wick wurde schnell klar, daß eine besondere, weil wertebezogene Denkweise Basis der Arbeit sein würde. Der wertschätzende Umgang mit der Natur und die Tatsache, deren Früchte als Geschenk zu begreifen, sind wesentliche Bestandteile der Markenphilosophie. Der neue Auftritt sollte mit wenigen treffenden Stilelementen Klarheit, Transparenz, Essenz, Manufaktur kommunizieren – ganz dem Charakter der Weine und der Weingutsphilosophie entsprechend.

So setzte man auf echtes „Handlettering“ bei den Produkttexten. Die Namen der Editionsweine sind schwungvoll mit Pinsel und Tusche gezogen – natürlich von Martina Wick selbst – „ganz ohne künstliche Aromastoffe“ wie es so schön bei Lebensmitteln heißt.
So sind Produkt und Erzeuger näher zusammengerückt und ein glaubwürdiger, authentischer Auftritt mit viel persönlichem Charakter entstanden.

Der Red Dot Award Communication Design ist einer der weltgrößten Designwettbewerbe und hat sich als international anerkanntes Qualitätssiegel etabliert. 7.096 Einsendungen aus 49 Nationen gingen dieses Jahr an den Start. Die feierliche Preisverleihung findet am 24. Oktober 2014 im Konzerthaus Berlin statt.

Handgemacht im besten Sinne – Zum Wohl für Auge und Gaumen

Ökologische Weinkultur, wie Martina und Jochen Wick sie seit nunmehr 30 Jahren verstehen, ist Kunst in der Natur, mit der Natur – und auch ein Stückchen Lebenskunst. Sich Zeit nehmen. Mit Bedacht zur Reife kommen. Weniger ist mehr. Credos der Wicks.

„Es hat einfach vom ersten Moment an gepasst. Es ist wohl wie beim Verlieben. Es gibt viele Nette. Und dann kommt da der Eine… Uns gefiel, daß New Cat Orange auf traditionelle Handwerkskunst wie den Buchdruck setzt. Und mit uns die Vorliebe teilt für kleine handwerkliche Fertigungsbetriebe und die damit verbundenen persönlichen, gewachsene Beziehungen.
Die klare Gestaltung konzentriert sich auf wenige prägnante Elemente und kommuniziert so unser Streben nach Essenz, nach „Weniger ist Mehr“ in idealer Weise. Wir fühlen uns sehr wohl mit unserem neuen Kleid. Und die Resonanz unserer Kunden ist überwältigend. Der Tenor der Rückmeldungen: „Ja, das seid ganz Ihr!“, so Martina Wick.

Wick-Weine gehen zu 80 % an Privatkunden im ganzen Bundesgebiet, außerdem an ausgesuchte Fachhändler und Gastronomen.
Hintergrundinformationen liefern Ihnen die Seiten
www.weingut-wick.com
www.red-dot.org
www.new-cat-orange.de

novum-2014-10-30-31-1


Weingut Janson Bernhard feiert 275 Jahre Weinkultur

Neue Musikreihe im alten Salon: Vino Musica
21.09.2014: Neue Reihe: Vino musica im alten Salon. „Riesling hört Bach“. Salz auf der Zunge und Bach im Ohr. 

 

IN VINO JUBILARE – 1739/2014 – Weingut Janson-Bernhard
HARXHEIM: Auf stolze 275 Jahre und acht Generationen Landwirte und Weinbauern blickt das Weingut Janson Bernhard in diesem Jahr zurück.

BernhardChristineWas mit Abraham Janson im Jahre 1739 begann und über die Generationen weitergeben wurde, wird seit über 20 Jahren von Christine Bernhard (im Bild) erfolgreich fortgeführt und weiter zeitgemäß zum Blühen gebracht: Ökologische Weinkultur erlebbar, schmeckbar und begreifbar zu machen – das ist der Leitgedanke und Geist der engagierten Winzerin. Galten die Bernhards schon immer als innovative Weinbauern und Impulsgeber für die Region. Der imposante Privatpark und der historische Gebäudekomplex zeugen von diesem Schaffen und Wirken durch die Jahrhunderte hindurch.

Neu belebt wird das Weingut seit Jahren von vielen Weinfreunden und Besuchern, die an den zahlreichen Veranstaltungen teilnehmen und rund um die ökologische Weinkultur die Sinne verfeinern. Diese “mutige Aufbauleistung” belohnte die Schweißfurth Stiftung mit der Vergabe des “Agrarkulturpreis” im Jahr 2001 an Frau Bernhard. 2011 erhielt sie den “Förderpreis Ökolandbau“ des Bundes für Ihr Gesamtkonzept. Mit ihrem Partner Bernd Pflüger blickt Sie stolz in die Zukunft: „Wir haben hier im Zellertal ein einzigartiges Kleinklima, besondere Weinbergslagen und eine lange Weinbautradition. Im Jubiläumsjahr wollen wir mit unserem Veranstaltungsreigen den Zellertaler Riesling zum Schwingen und Klingen bringen und im Keller, Park und Weinberg der ökologischen Weinkultur huldigen.“

Festliche Höhepunkte im Jubiläumsjahr

01. Mai  2014: Barockkonzert im Kreuzgewölbe  „275 Jahre – jung und voller Sinnlichkeit“ mit dem Pardall Quartett.

Himmelfahrtswochenende
29.05.2014:
Jahrgangspräsentation mit Flüssiger Bodenkunde im Kreuzgewölbe und Keller. Wanderung und Picknick im Weinberg.
01.06.2014: Jahrgangspräsentation. Zettels Theater im Park, Lesung in den Bäumen „Unter dem Milchwald“ von Dylan Thomas.


21.09.2014: Neue Reihe: Vino musica im alten Salon. „Riesling hört Bach“. Salz auf der Zunge und Bach im Ohr. Sie dürfen gespannt sein!

Weitere Infos zur Geschichte des Weingutes und den Veranstaltungen im Jubiläumsjahr finden Sie auf der Webseite www.janson-bernhard.de

 


Vegetarisch & Vegan

Jung, Frisch, Grün- war das Motto bei der Frühjahrs-Präsentation der neuen Weine im Weingut Schönhals.
Begleitend zu den frischen Bio-Weinen kreierte ich vegetarische und vegane Leckereien aus meiner Kräuterküche:

ROSE MK

 Grüne-Freude-Zutaten:

Munkelchen mit verschiedenen Dipps – Sonnenblumenkerne, weiße Bohnen, grüne Erbsen

Salate – Rote Beete/Dill/Meerrettich -Linsen/Frühlingszwiebeln/Spitzkohl -Bulgur/Petersiliensalat

Quiche – Sauerkraut/Apfel – Spinat/Pilze &  Spinat/Tofu/Cashewnüsse/Vegan

Weinbergs- und Wildkräuter mit Orangen/Rieslingessig/Olivenöl Marinade

Tofu Linse

Spitzkohl Linse

 

 


MUT:Wein & Herzblut-Projekt

Eine Vision braucht viele Hände und Mut für die Umsetzung.

 

Die Idee gab es schon lange:

  • Unbekannte Weinsorten (PIWIs) mit besonderen Vorzügen für Natur und Winzer so auszubauen,
    dass ein geschmacklich hervorragender Wein entsteht, der durch seinen Genuss überzeugt.
  • Diesen Wein in kleiner Auflage und handsigniertem Etikett auszustatten – handwerklich und individuell.
  • Mit der Botschaft MUT zu verbinden:
    Belohne den Mut der Pioniere. Fordere den Mut der Verbraucher.
  • und vor allem hab den Mut selbst was Verrücktes zu tun
    – an deine Ideen und Träume zu glauben und einfach zu machen und anzufangen.


Der Wein: 

Die Cuvée aus drei Rotweinen aus PIWIs – das sind eigenständige Pilzwiderstandsfähige Rebsorten (PIWIs).
Entstanden & kreiert mit viel Fingerspitzengefühl und Erfahrung von meinem Mann – Kellermeister beim Weingut Schönhals.
und  im internationalen Stil ausgebaut.

 

Zwei Sabinen und ein Küchentisch:

Durch die “Küchentischaktion” der GestaltungsKünstlerin Sabine mit den Papieren der Buchkünstlerin Sabina wurde das Projekt weiter genährt.

Herzblut

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

und es entstanden Zeichnungen mit kleinen “Marianne-Figuren” mit Glas, Blume, Kochlöffel – alles was mir lieb ist.
Die Figuren von Sabine sind so entzückend, dass sich dadurch wieder weitere Ideen zu einem neuen Logo oder einer Sommelier -Serie ergeben:

marianne_wein

marianne_kochen

marianne_blume

 

Aber zurück zum Etikett.  Mit vielen Mustern und Druckbögen schälte sich dann nach und nach das fein geschnitzte Mandala-Linolschnitt Papier von Sabina und die Rote Farbe dazu aus.

 Sabinen

Hier die beiden Sabinen beim kreativen Schaffen:
von rechts – Sabine Eichfuss und Sabina Kerkhoff.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BinaEtiketten und Papier:
Gestaltung durch die Buchkünstlerin Sabina Kerkhoff, Oppenheim.

Die Papiere für die Etiketten sind in einer Mischtechnik
-Kleisterpapiere mit Linoldruck- entstanden.
Jedes Etikett ist einzigartig.
www.handundbuch.de

 

 

 

 


Sektmanufaktur Strauch: Offizielle Eröffnung & prickelnde Pläne

Rheinhessen/Osthofen/ Mai 2013:
„Sekt ist unsere Leidenschaft und hat uns schon immer fasziniert“ mit diesem Bekenntnis der beiden jungen Firmengründer Isabel Strauch und Tim Weißbach startete die offizielle Eröffnungsfeier in Osthofen.

Zahlreiche Gäste kamen an diesem Tag zu Familie Strauch in den Dalberger Hof um den Startschuss für die neu eröffnete Sektmanufaktur zu feiern.  Mit besonderem Stolz wurden die importierten Champagnermaschinen aus Frankreich vorgestellt. Im Mittelpunkt die gläserne Degorgiermaschine: „Als ich diese Maschine mit den tanzenden Flaschen sah, wollte ich keine andere mehr“  so beschrieb Isabel ihre emotionale Kaufentscheidung im Mutterland des Schaumweins und erläutert weiter „damit sind wir zwar noch klein, aber die technisch bestens ausgestattete Sektmanufaktur in der Region.“

Gute Voraussetzungen für die angestrebte Lohnversektung und den Ausbau der eigenen Sektlinie.  „Wir wollen Unikate mit eigener Handschrift produzieren – aus eigenen Ökoweinen und aus besten Lagen“,  betonte Tim, der seit einigen Jahren im Familienunternehmen des Dalbergerhofs angekommen ist.

Mit dem Blanc de Blancs brut (Silvaner & Chardonnay – 87 Punkte beim Wettbewerb Goldene Perle) wurde dann gerne auf den Erfolg und den Mut der sympathischen Jungunternehmer angestoßen.

www.dalbergerhof.de
67574 Osthofen
, Dalbergstr. 14-18
,
Betriebsleiter: Isabel Strauch & Tim Weißbach
Kellermeister: Tim Weißbach
Betriebsgröße: 25 ha

Eigene Sektcollektion:  ZERO Brut Nature, Riesling extra brut, Clos Michelsberg brut – Lagencuvée aus Riesling & Gewürztraminer, Pinot blanc brut, Blanc de Blanc brut, Cuvée Isabel demi sec und Cuvée Marie-Christin doux.

Die wichtigsten Rebsorten sind: Chardonnay, Pinot Noir, Pinot Meunier, Weißburgunder, Riesling & Gewürztraminer. Seit 2007 werden die Weinberge ökologisch bewirtschaftet. 


Weingut Schönhals in Festlaune: 25 Jahre Ökologischer Weinbau

25 Jahre ökologischer Weinbau und ausgezeichnete Weine aus PIWI

Ministerin Höfken überreichte Medaillen bei der Intervitis in Stuttgart – Jubiläumsfest am 28./29. Juni in Biebelnheim

Vor 25 Jahren wurde das Weingut Schönhals (Biebelnheim) Ökoweingut und entwickelte sich schnell zum Rotweinspezialisten aus Rheinhessen. Dazu kam die Passion der beiden Weinmacher Eugen Schönhals und Martin Knab für die neuen robusten Rebsorten, PIWI genannt. Jetzt feiert das Weingut nicht nur Ökojubiläum, sondern auch seine internationalen Auszeichnungen.

Am 26. April überreichte Ministerin Ulrike Höfken auf der Messe Intervitis in Stuttgart die Medaillen Großes Gold für 2011er Crescendo und Silber für 2011 Cabernet Blanc aus dem Weingut Schönhals: Zwei hervorragende Weine, die beim Internationalen PIWI-Weinpreis hoch gepunktet haben.

Seit 1988 betreibt das Weingut Schönhals anerkannt ökologischen Weinbau und ist Mitglied bei ECOVIN. Als Winzermeister Eugen Schönhals seinen Betrieb auf ökologischen Weinbau umstellte, geschah das zunächst „mit großem Herzklopfen“, wie er sich heute erinnert. Doch im starken Team mit Weinbauingenieur Martin Knab (seit 1995 dabei) entwickelte sich eine Erfolgsgeschichte:

Zusätzlich zu den traditionellen Rebsorten wie Spätburgunder, Riesling und Weißburgunder wurden ab 1990 pilzwiderstandsfähige Rebsorten (PIWI) angebaut. PIWIs stammen aus neuen, nicht gentechnisch entwickelten Züchtungen. Diese Rebsorten sind besonders widerstandsfähig gegenüber Mehltaukrankheiten im Weinberg.

Aktuell sind 21 % der Rebfläche vom Weingut Schönhals mit PIWI-Sorten bepflanzt. Neben den roten Sorten Rondo, Regent, Cabertin und „VB 91-26-29“ (amtliche Kennzeichnung, noch ohne wohlklingendem Namen) sind die weißen Sorten Saphira und Cabernet Blanc vertreten. Die Prämierungen für Weine aus diesem Segment zeigen, dass neben den Vorzügen im Anbau auch der Geschmack und die Sensorik stimmen. „Das ist das Richtige für neugierige Weinfreunde und naturbewusste Genussmenschen!“, empfiehlt das Winzer-Team. PIWI-Weine haben ihre eigene Geschichte, und das wissen viele Kunden zu schätzen. Auch im Fachhandel, in dem das Weingut Schönhals stark vertreten ist, sorgen Saphira, Rondo und Co. für erhöhte Aufmerksamkeit.

Eine weitere Besonderheit des Weingutes Schönhals ist die große Rotweinkompetenz. Während in Rheinhessen überwiegend Weißweine angeboten werden, haben Eugen Schönhals und Martin Knab bewusst auf eine gute Auswahl an Spätburgundern und Weinen aus roten PIWI gesetzt. Knapp die Hälfte der 13 ha Rebfläche vom Weingut Schönhals ist mit roten Rebsorten bestückt.

25 Jahre Ökoweinbau und die Erfolgsgeschichte der PIWI-Spezialitäten, das wird gefeiert am 28./29. Juni in Biebelnheim:  Zwei beschwingte Sommertage, unter anderem mit dem Gospelchor „Swinging Voices“, mit französischen Chansons von “Rouge Baiser” und natürlich mit kulinarischen Köstlichkeiten und einer Jahrgangspräsentation der Weine vom Weingut Schönhals.

Erfolgreich mit PIWI:

Im aktuellen Weinmagazin Vinum (April 2013) gibt es großes Lob für den 2009 Rondo R: „Eine echte Überraschung – und einer der wenigen Rotweine, die mit klassischen Rebsorten aus guten Häusern wetteifern können.“

PIWI Probierpaket:
Das “Neue-Wilde-PIWI-Weinprobierpaket”. Inhalt: 3 Flaschen Rotwein der aktuellen PIWI-Weinkollektion – 1 Flasche 2009 Rondo R trocken, 1 Flasche 2011 Crescendo, Rotwein-Cuvée trocken, 1 Flasche 2011 Regent trocken. 42,70 € zzgl. Versand.

Bestellung: Weinshop www.weingut-schoenhals.de oder per Mail schoenhals@weingut-schoenhals.de

Weingut Schönhals
Hauptstraße 23,
55234 Biebelnheim/Rheinhessen
Tel.: 0 67 33 / 96 00 – 50
www.weingut-schoenhals.de


Weingut Abril ausgezeichnet: Höhepunkte der Weinkultur 2013

 

Pure Ästhetik und Ökologischer Weinbau

VOGSTSBURG-BISCHOFFINGEN. Das Deutschen Weininstitut (DWI), Mainz, prämierte das Weingut Abril im badischen Vogtsburg-Bischoffingen mit der Auszeichnung „Höhepunkte der Weinkultur 2013“. Insgesamt standen mehr als 100 Vorschläge aus allen 13 deutschen Weinanbaugebieten zur Wahl.

Armin Sütterlin, Geschäftsführer des Weinguts, sieht sich mit seinem Team auf dem richtigen Weg. Mit dem seit September letzten Jahres erstellten Neubau wurde ein attraktiver Anziehungspunkt für Weinfreunde und den Tourismus geschaffen.

Mit 20 ha Rebfläche ist das Weingut Abril der größte Öko-Weinbaubetrieb am Kaiserstuhl, der dem Bundesverband ECOVIN angehört. Sein Sortenspiegel reicht von Burgundersorten über Blauen Silvaner bis zu Riesling, Chardonnay, Gewürztraminer, Rivaner und Scheurebe.
Alles richtig gemacht!

Weingut Abril 
79235 Vogtsburg-Bischoffingen im Kaiserstuhl

Öffnungszeiten:
Montag–Freitag 9–18 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag 11–16 Uhr (1. März–1. November)