Archive for the ‘SinnVoll PR’ Category

“Open friday” im Zellertal – 8. Juni 2018

Hingehen, Spaß haben, Feiern im Grünen, Weine und Winzer kennen lernen!

Freitag, 08. Juni 2018 “Open Friday“ im Zellertal/Pfalz.

Zellertal/Pfalz-Rheinhessen:  Bald ist es wieder so weit – der Open Friday lockt wieder Wein- und Genussfreunde in das schöne Zellertal.
Sieben Weingüter öffnen an diesem Abend ihre Höfe, Gärten, Parks & Vinotheken und laden zur aktiven Genuss- und Entdeckertour ein.
Mit dem kostenfreien Bus-Shuttle touren Weinfreunde von Weingut zu Weingut und genießen Zellertaler Gastlichkeit.

Herzstück und verbindendes Angebot ist die Weinprobe “Take 5”  die in jedem Weingut zu 8,00 Euro erhältlich ist.
Neuer Gastwinzer ist Sebastian Hofmann aus Wachenheim. Er präsentiert sich und seine “Sebastian-Weine” im großen Park vom Schlossgut Lüll.

Fahr mal rund und lass dich berauschen!

 

Programm “Open friday“ im Zellertal:

18.00 – 24.00: Wein Tasting Tour zu 7 Weingütern;
mit kostenfreiem Bus-Shuttle von Weingut zu Weingut.

Take five:
5er Weinprobe “Take 5” in jedem Weingut zu 8,00 €.

Außerdem erhältlich sind weitere Erfrischungen und glasweise Sekt & Wein.
In jedes Weingut stehen passende Leckereien aus der Gutsküche bereit und können zusätzlich erstanden werden.

Musik- und Unterhaltung:
Die teilnehmenden Weingüter bieten ein vielfältiges Rahmenprogramm an;
von Livemusik,  DJ mit Partysound, Loungemusik bis hin zum Froschkonzert, für jeden Geschmack ist etwas dabei. 

Anmeldung nicht erforderlich.
Findet bei jedem Wetter statt!

Veranstalter: Initiative Zellertal open. www.zellertal-open.de


VINUM Riesling Champion 2015

Pfalz/Pleisweiler-Oberhofen:  Zwei Tage Riesling-Marathon mit Rudolf Knoll und der Zeitschrift VINUM

Trockene Rieslingweine aus allen Lagen und deutschen Weinbauregionen waren die Stars am 22. + 23. Juni.
Zum zweiten mal konnte ich als Jury Mitglied dabei sein und in die Welt der Aromen und Riesling-Stilistiken eintauchen.
Das neu eröffnete Landhotel Hauer bot dazu einen idealen Rahmen.

Zitrus, Pfirsich, Ananas, animierende Säure, Mineralik – Weine mit langem Nachhall, ausbalanciertem Süß-Säure-Spiel und gutem Trinkfluss – was ein Schwelgen für Gaumen und Nase und wie schwer aus dieser Fülle und Vielfalt die Nuancen herauszuschmecken, die einen Tick “besser” sind und einen Punkt höher bewertet werden.  Dann die Herausforderung mit  den spontan vergorenen Rieslingen, oft noch in Holz ausgebaut, mit meist verhaltener Nase, die dann mit etwas Luft und Schwenken, Mandarine, Aprikose, reife Ananas und Exotische Fruchtnoten zeigten und dabei im Gaumen mit Frische und Würze-Kick punkten. Inspiration pur für mich als Geniesserin und Köchin.  Meine persönlichen Favoriten waren eher leichte, mineralische Rieslinge, Typ Mosel oder Mittelrhein – oft mit großer Eleganz –  die perfekt für laue Sommerabende passen.
Das Niveau der mehr als 300 Weine war sehr sehr hoch; Deutschland ist einfach Riesling-Land und hat mit seinen einzigartigen Regionen, Weinlagen einen Schatz, der von den vielen engagierten Winzern jedes Jahr gehoben und für uns Weinfreunde ins Glas gebracht wird.
Wie sieht unser Riesling-Champion aus? Diese Frage haben wir in der Endrunde intensiv bewegt und oft um einzelne Weine und Punkte gerungen.
Für mich waren die letzten 35 Weine alle Champions. German Riesling ist Spitze!

Vinum Knoll SimoneVinum MarianneVinum Vinale Manuel
Bilder von der Endausscheidung; (li. nach re) Ursula Geiger/Vinum, Rudolf Knoll/Probenleiter, Simone Renth-Queins,
Cormag Clancy, Marianne Knab,  Manuel Bretschi /DWI, Wolfgang Behrens.

Die Ergebnisse sind in der Ausgabe 9-10 im Weinmagazin Vinum zu lesen.

 

 

 

 

 

 


Wein am Dom und eine Pfälzer Küchenparty

Wein am Dom 2015 – ECOVIN Pfalz im Friedrich-Spee-Haus
4 Ökowinzer machen Lust auf Pfälzische Lebensart

Speyer: Am 18. und 19. April 2015 verwandelt sich die historische Stadt Speyer erneut in die Hochburg der Pfälzer Weine. Seit dem fulminanten Start vor drei Jahren hat sich die Messe Wein am Dom als Treffpunkt für Weinliebhaber und Genussmenschen etabliert. Im Friedrich-Spee-Haus am Domplatz präsentieren sich unter anderem vier ECOVIN Weingüter mit ihren besten Bioweinen: „Unsere Weine sind authentisch, echt und lebendig, wie wir Pfälzer Biowinzer auch; durch die ökologische Wirtschaftsweise haben wir ideale Voraussetzungen, die regionalen Unterschiede der Pfälzer Weinregionen aufs Feinste ins Glas zu bringen“ so die Sprecherin Christine Bernhard vom Weingut Janson-Bernhard. Tagesticket für die Messe: 25 €.

Samstag: 18.04./18.00:
Bei der anschließenden Küchenparty mit BioSpitzenkoch Stefan Walch im Gewölbekeller vom Hotel Alt Speyer werden regionale Gaumenschmeichler zu ausgesuchten Pfälzer Ökoweinen gereicht. Es gibt nur noch wenige freie Plätze, vielleicht haben Sie ja Glück; einfach anmelden.
Folgende Weingüter freuen sich auf ihren Besuch:

ECOVIN Pfalz - 4 Winzer 2015

Weingut Hohlreiter, Göcklingen
Fritz Hohlreiter, Wein- & Sektmacher freut sich auf die zwei Messetage: „Wir zeigen in Speyer unsere besten Burgunder & Rieslingweine von der Weinstraße. Wir sind seit Beginn der Messe dabei und konnten schon viele Weinfreunde von unseren Qualitäten begeistern.
Tipp: 2014 Grauburgunder Spätlese, trocken “Muschelkalk”

Weingut Mohr-Gutting, Neustadt-Duttweiler/Weinstraße
„Nicht nur die neuen Etiketten für unsere Weißweine sind grün, auch unsere Wirtschaftsweise ist 100 % Bio. Damit haben wir beste Voraussetzungen für ausgezeichnete Qualitäten im Glas“ so Simone Gutting. Tipp: 2014 Weißburgunder trocken, Großes Gold beim Internationalen Bio-Weinpreis MUNDUS VINI.

Weingut Janson-Bernhard, Zellertal-Harxheim:
Christine Bernhard: „Wir geben einen ersten Vorgeschmack und Ausblick auf unsere Ökologischen Weinkultur im Zellertal; der Eichelmann Weinführer zählt uns zu den besten Bio Betrieben der Pfalz, das ist Verpflichtung und Ansporn zugleich. Unser Ziel ist es, die Einzigartigkeit und den Ruf der Lage Schwarzer Herrgott wieder an die Spitze zu bringen. Tipp: Gewürztraminer Auslese: „grandios“ laut Gault&Millau

Weingut Wöhrle, Bockenheim 
„Wir sind einer der Pionierbetriebe des Ökologischen Weinbaus. Seit über 30 Jahren verfeinern wir unsere Riesling & Spätburgunderweine aus den Bockenheimer Lagen“ erklärt Andreas Wöhrle. „Unsere Weine finden eine hohe Beachtung in den bekannten Weinführern und entstehen mit der Natur, das zeigt, dass unser Weg richtig ist.“Tipp: 2013 Bockenheimer Goldgrube, Riesling Spätlese trocken.

 


Weingut Wick: Biowein mit Charakter

Internationaler Red Dot Award Communication Design für Pfälzer Bio-Weingut Wick

Das Weingut Wick im Zellertal erhält den begehrten internationalen Red Dot Award Communication Design. Beauftragt für den neuen Firmenauftritt des Familienweingut im pfälzischen Zellertal haben Martina & Jochen Wick die renommierte, in der Weinszene jedoch neue Agentur New Cat Orange aus Wiesbaden Erfrischend anders und voller Persönlichkeit ist die Neugestaltung schon vorher mit einer Auszeichnung bei den European Design Awards belohnt worden. Und nun auch mit dem internationalen Red Dot Award Communication Design 2014 in der Kategorie Packaging Design.

Die Agentur hat gängige Gestaltungsmuster durchbrochen. Im Gespräch mit Martina & Jochen Wick wurde schnell klar, daß eine besondere, weil wertebezogene Denkweise Basis der Arbeit sein würde. Der wertschätzende Umgang mit der Natur und die Tatsache, deren Früchte als Geschenk zu begreifen, sind wesentliche Bestandteile der Markenphilosophie. Der neue Auftritt sollte mit wenigen treffenden Stilelementen Klarheit, Transparenz, Essenz, Manufaktur kommunizieren – ganz dem Charakter der Weine und der Weingutsphilosophie entsprechend.

So setzte man auf echtes „Handlettering“ bei den Produkttexten. Die Namen der Editionsweine sind schwungvoll mit Pinsel und Tusche gezogen – natürlich von Martina Wick selbst – „ganz ohne künstliche Aromastoffe“ wie es so schön bei Lebensmitteln heißt.
So sind Produkt und Erzeuger näher zusammengerückt und ein glaubwürdiger, authentischer Auftritt mit viel persönlichem Charakter entstanden.

Der Red Dot Award Communication Design ist einer der weltgrößten Designwettbewerbe und hat sich als international anerkanntes Qualitätssiegel etabliert. 7.096 Einsendungen aus 49 Nationen gingen dieses Jahr an den Start. Die feierliche Preisverleihung findet am 24. Oktober 2014 im Konzerthaus Berlin statt.

Handgemacht im besten Sinne – Zum Wohl für Auge und Gaumen

Ökologische Weinkultur, wie Martina und Jochen Wick sie seit nunmehr 30 Jahren verstehen, ist Kunst in der Natur, mit der Natur – und auch ein Stückchen Lebenskunst. Sich Zeit nehmen. Mit Bedacht zur Reife kommen. Weniger ist mehr. Credos der Wicks.

„Es hat einfach vom ersten Moment an gepasst. Es ist wohl wie beim Verlieben. Es gibt viele Nette. Und dann kommt da der Eine… Uns gefiel, daß New Cat Orange auf traditionelle Handwerkskunst wie den Buchdruck setzt. Und mit uns die Vorliebe teilt für kleine handwerkliche Fertigungsbetriebe und die damit verbundenen persönlichen, gewachsene Beziehungen.
Die klare Gestaltung konzentriert sich auf wenige prägnante Elemente und kommuniziert so unser Streben nach Essenz, nach „Weniger ist Mehr“ in idealer Weise. Wir fühlen uns sehr wohl mit unserem neuen Kleid. Und die Resonanz unserer Kunden ist überwältigend. Der Tenor der Rückmeldungen: „Ja, das seid ganz Ihr!“, so Martina Wick.

Wick-Weine gehen zu 80 % an Privatkunden im ganzen Bundesgebiet, außerdem an ausgesuchte Fachhändler und Gastronomen.
Hintergrundinformationen liefern Ihnen die Seiten
www.weingut-wick.com
www.red-dot.org
www.new-cat-orange.de

novum-2014-10-30-31-1


Weingut Janson Bernhard feiert 275 Jahre Weinkultur

Neue Musikreihe im alten Salon: Vino Musica
21.09.2014: Neue Reihe: Vino musica im alten Salon. „Riesling hört Bach“. Salz auf der Zunge und Bach im Ohr. 

 

IN VINO JUBILARE – 1739/2014 – Weingut Janson-Bernhard
HARXHEIM: Auf stolze 275 Jahre und acht Generationen Landwirte und Weinbauern blickt das Weingut Janson Bernhard in diesem Jahr zurück.

BernhardChristineWas mit Abraham Janson im Jahre 1739 begann und über die Generationen weitergeben wurde, wird seit über 20 Jahren von Christine Bernhard (im Bild) erfolgreich fortgeführt und weiter zeitgemäß zum Blühen gebracht: Ökologische Weinkultur erlebbar, schmeckbar und begreifbar zu machen – das ist der Leitgedanke und Geist der engagierten Winzerin. Galten die Bernhards schon immer als innovative Weinbauern und Impulsgeber für die Region. Der imposante Privatpark und der historische Gebäudekomplex zeugen von diesem Schaffen und Wirken durch die Jahrhunderte hindurch.

Neu belebt wird das Weingut seit Jahren von vielen Weinfreunden und Besuchern, die an den zahlreichen Veranstaltungen teilnehmen und rund um die ökologische Weinkultur die Sinne verfeinern. Diese “mutige Aufbauleistung” belohnte die Schweißfurth Stiftung mit der Vergabe des “Agrarkulturpreis” im Jahr 2001 an Frau Bernhard. 2011 erhielt sie den “Förderpreis Ökolandbau“ des Bundes für Ihr Gesamtkonzept. Mit ihrem Partner Bernd Pflüger blickt Sie stolz in die Zukunft: „Wir haben hier im Zellertal ein einzigartiges Kleinklima, besondere Weinbergslagen und eine lange Weinbautradition. Im Jubiläumsjahr wollen wir mit unserem Veranstaltungsreigen den Zellertaler Riesling zum Schwingen und Klingen bringen und im Keller, Park und Weinberg der ökologischen Weinkultur huldigen.“

Festliche Höhepunkte im Jubiläumsjahr

01. Mai  2014: Barockkonzert im Kreuzgewölbe  „275 Jahre – jung und voller Sinnlichkeit“ mit dem Pardall Quartett.

Himmelfahrtswochenende
29.05.2014:
Jahrgangspräsentation mit Flüssiger Bodenkunde im Kreuzgewölbe und Keller. Wanderung und Picknick im Weinberg.
01.06.2014: Jahrgangspräsentation. Zettels Theater im Park, Lesung in den Bäumen „Unter dem Milchwald“ von Dylan Thomas.


21.09.2014: Neue Reihe: Vino musica im alten Salon. „Riesling hört Bach“. Salz auf der Zunge und Bach im Ohr. Sie dürfen gespannt sein!

Weitere Infos zur Geschichte des Weingutes und den Veranstaltungen im Jubiläumsjahr finden Sie auf der Webseite www.janson-bernhard.de

 


Bioladen “natürlich” in Mainz und Ingelheim als „Beste Bio-Läden 2014“ ausgezeichnet

Gute Noten von Kunden bei bundesweitem Wettbewerb

Die beiden Biomärkte natürlich in Mainz und natürlich in Ingelheim gehören zu den besten Bio-Läden des Jahres 2014 in Deutschland. Die Auszeichnung wurde ihnen aufgrund der hervorragenden Bewertung durch ihre Kunden verliehen.

Der bundesweite Wettbewerb wird bereits zum zehnten Mal über das Naturkostmagazin Schrot&Korn ausgeschrieben. Über 60.400 Leser bewerteten insgesamt mehr als 2.300 Bio-Läden. Von diesen wurden die besten 198 Geschäfte auf der Branchenmesse BioFach in Nürnberg als „Bester Bioladen 2014“ in einer feierlichen Gala ausgezeichnet.

Informationen zum Wettbewerb:
bio verlag GmbH: www.besterbioladen.de

 

natürlich Mainz und natürlich Ingelheim – Bio-Kompetenz mit sozialer Überzeugung

Die natürlich Bioläden in der Mainzer Neustadt und in Ingelheim sind nicht nur schicke Bio-Genuss-Fachgeschäfte mit erstklassiger Bio-Kompetenz und einem Tagesbistro.  Spürbar ist hier auch das „menschliches Miteinander“ des Teams und die freundliche Stimmung, die von vielen Kunden als „Entschleunigung“ wahrgenommen wird. Dahinter steckt die Haltung und Philosophie „soziale Integration durch Arbeit“ der gpe Mainz; „Menschen mit und ohne Handicap arbeiten in guter Atmosphäre und zu fairen Bedingungen zusammen“. 

natürlichnatürlich Mainz – Bioladen mit Bistro
55118 Mainz, Josefstraße 65 (Stadtwerke, Grüne Brücke)

www.natuerlich-mainz.de

natürlich Ingelheim- Bioladen mit Bistro
55218 Ingelheim, Mainzer Str. 26


Mit Ökowein auf Wachstumskurs

Starker Verband mit wachsendem Team und erweiterten Geschäftsräumen.

Oppenheim: Mit neu erweiterten Geschäftsräumen unter dem Dach der Weinbaudomäne, einem größeren Team und wachsenden Mitgliederzahlen präsentierte sich der Vorstand und die Geschäftsführung des ECOVIN Bundesverbandes e.V.

Vorsitzende Lotte Pfeffer-Müller begrüßte zu dieser kleinen Feierstunde die Vertreter des Umwelt- und Weinbauministeriums, des DLR Oppenheim und die Fachpresse: „Die Kernaufgabe von ECOVIN ist nicht das Ausruhen in der Nische, unser Ziel ist das ökologisch zukunftsfähige Wirtschaften im Weinbau weiter zu entwickeln und als Bindeglied zwischen Winzer und Politik für die notwendigen Rahmenbedingungen zu sorgen.“

Wie sehr die Zeichen auf Wachstum stehen belegte Geschäftsführer Ralph Dejas mit den aktuellen Zahlen zur Verbandsentwicklung; „Wir haben einen Flächenzuwachs von nahezu 350 Hektar und fünf neue Verbandsmitglieder in 2013 zu verzeichnen. Neu im Aufnahmeverfahren ist die Weinbaudomäne Trier mit ca. 25 Ha. Bundesweit werden somit 1.900 Hektar Rebfläche und 250 Biowinzer von ECOVIN vertreten.“

Seit Juli gehört eine Fachreferentin für Ökologischen Weinbau zum Mitarbeiterteam, dazu wird noch eine Traineestelle für Kommunikation und ab August 2014 eine Einsatzstelle für das Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖ) geschaffen.

Dass der weltweit größte explizit auf Biowein spezialisierte Verband seinen Sitz in Rheinland-Pfalz hat, freute auch Dr. Uwe Hofmann. Als Vertreter der Ministerin Ulrike Höfken betonte er in seinen Begrüssungsworten: „Rheinland-Pfalz ist inzwischen die Region mit der größten Ökoweinbaufläche, im bundesweiten Durchschnitt liegen wir mit nahezu 5.000 Hektar Rebfläche und ca. 8 % an der Spitze. Durch die Umstellung der Staatsweingüter Bad Kreuznach und Trier auf ökologischen Weinbau setzten wir unsere ambitionierten Ziele, den Ökologischen Landbau weiter zu entwickeln, fort.“


Kartoffel-PR

Gute PR-Arbeit wie ich sie sehe,
ist immer in Beziehung gehen mit Menschen.

Ist einfach, geerdet, berührend und vielfältig.

Wir machen aus jeder Bio-Kartoffel eine Botschaft mit Herz!

Herz

 

 


Öko auf Pfälzisch rund um Speyer

An zwei Messetagen bei – Wein am Dom- , einer BioKüchenparty mit BioSpitzenkoch Stefan Walch und mit einem Bio-Grauburgunderpaket zeigen fünf Pfälzer ECOVIN Weingüter die Lebensfreude der regionalen ökologischen Weinkultur.

„Lebe und lebe lasse“ dieses Motto wird hier umfassend verstanden und neben der Genussfreude auch die Liebe zur Heimat und den Respekt zur Natur gelebt.
Die gemeinsame Verbindung ist die ökologische Wirtschaftsweise nach den Richtlinien des ECOVIN Bundesverbandes. Gesunder Boden und eine vielfältige Natur ist die Basis. Ideale Voraussetzungen dafür, die regionalen Unterschiede und kleinklimatischen Bedingungen der Pfälzer Weinregionen aufs Feinste ins Glas zu bringen – zum Wohl die ÖkoPfalz!

Vormerken:
ECOVIN Pfalz im Kulturhof Flachsgasse Speyer
Wein am Dom – Neue Weinmesse – Weinforum Pfalz
13. + 14. April 2013

Anmelden:

ECOVIN Pfalz zu Gast bei BioSpitzenkoch Stefan Walch
Samstag, 13. April 2013, 18 – 23 Uhr

Im Gewölbekeller der Großen Gailergass in Speyer rocken Biospitzenkoch Stefan Walch und 5 Pfälzer ECOVIN-Winzer die Pfälzer Bio-Küchenparty. Außergewöhnliche Gaumenfreuden und erlesene BioWeine heißt das Wellnessprogramm für alle Sinne. Die Zutaten: Regionale Köstlichkeiten am laufenden Band, Pfälzer Tapas, Salate, Gemüse, Bio-Hinkel, Rinderhüfte – kleine Küchenhappen, frisch zubereitet vom Meisterkoch, überwiegend Bio, überwiegend Köstlich, halt Pfälzisch gut.

Aus dem Vollen schöpfen auch die fünf Pfälzer ECOVIN-Winzer: Riesling und Burgunder von der Nord- bis zur Südpfalz werden vorgestellt. Schmecken, Riechen, Probieren – so manche kulinarische Entdeckung wird es am Küchenherd geben. Jetzt schon vorweg –Riesling geht fast immer.

Preis pro Person: 65 €
Inklusive Wein von den 5 ECOVIN Pfalz-Weingütern:

Weingut Castel Peter,
Weingut Hohlreiter,
Weingut Janson-Bernhard,
Weingut Mohr-Gutting,
Weingut Wöhrle

Ort: Hotel Alt Speyer, Große Gailergasse 1a, 67346 Speyer
Anmeldung: info@gewoelbekeller-speyer.de 

 

 

 


Nachhaltiger Genuss: Das Bienenweinpaket

Hier kommt viel Gutes zusammen – die Menschen, der Weinberg, die Idee und das Produkt.
Das ist doch ein ideales Weihnachtsgeschenk für Genussfreunde.

Der Ökowinzer Timo Dienhart hat mir Preis und Infos dazu gemeldet:
Inhalt – je 1 Flasche Kräuterwingert Honigberg Riesling trocken, Blauschiefer Honigberg Riesling Kabinett feinherb, Falkenborn Honigberg Riesling trocken, ein kleines Glas Honig aus dem Honigberg und die Bee-Saatgutmischung für 5 qm Bienenfreundliches Blumenbeet im 3er Präsentkarton.
Bestellung direkt über edition-bee –  info@edition-bee.de, für 39,80 € frei Haus in Deutschland – nur so lange der Vorrat reicht.
Nektar pur für nachhaltigen Weingenuss.