* Himmlische Apfel-Weintorte *

Mein liebster festlicher Nachtisch, ideal zum Vorbereiten und einfach köstlich. 
Mit der weißen Sahnehaube und zartem Zimtgestöber sieht sie festlich aus; die Apfel-Weintorte.
So kanns gehen;
gemütlich am Freitag Abend backen, eine Nacht ruhen lassen und dann am 24. dick Sahne drauf, kühl stellen
und immer wenn an den Weihnachtstagen noch etwas Lust auf Nachtisch oder Süßes zum Espresso da ist, servieren.

Mein Tipp: Eine gereifte Riesling-Beerenauslese dazu macht die Weihnachtsfreude komplett.

Hier mein bewährtes Rezept:

Teig herstellen und kalt stellen:
300 g Mehl
150 g Butter
150 g Zucker
1 Vanillezucker (oder echte Vanille)
1 Ei
1 Päckchen Backpulver

Belag:
1 kg. Äpfel, geschält & in kleine Stücke geschnitten.
3/4 l. Weißwein (mein Favorit ist Riesling Rosenberg von Schönhals)
2 Päckchen Vanille Pudding Pulver
150 g. Zucker

Zubereitung:
Pudding + Zucker mischen mit etwas Wein kalt anrühren.
Restlichen Wein erhitzen, Pudding/Zucker Gemisch unter rühren und Weinpudding herstellen.
Die Apfelschnitze darunter heben.
leicht abkühlen lassen.

Inzwischen den Mürbteig in eine gefettete Backform geben.
Apfelbelag einfüllen und bei 180 Grad (Umluft) ca. 70 Min. backen.

Nach dem Abkühlen am nächsten Tag
gut 1/2 Liter geschlagene Sahne locker auf den Boden geben und mit dem Löffel kleine Wolken formen.
Mit etwas Zimt bestäuben und sich freuen.

 

Comments are closed.